So war: Die Preisverleihung Trainer & Speaker des Jahres 2018

By 1. April 2019So war...

v.l.n.r. Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Gerhard Gieschen, Dr. Bernhard von Mutius, Ariane Willikonsky, René Borbonus, Lorenz Brockmann

Am 1. April 2019 waren die Top-Speaker und Trainer René Borbonus, Dr. Bernhard von Mutius und Dr. Marco Freiherr von Münchhausen anlässlich der diesjährigen Preisverleihung „Trainer des Jahres“ und „Speaker des Jahres“in der Neuen Akademie in Tübingen zu Gast. Die Auszeichnungen werden von der Rhetorik-Akademie Tübingen in Kooperation mit der Akademie für Geschäftserfolg immer für das Vorjahr vergeben und würdigen herausragende Redner- und Trainerpersönlichkeiten für ihre besonderen Leistungen und Errungenschaften im Rahmen ihrer Tätigkeit. „Dieser Preis ist etwas ganz Besonderes, denn er wird von fachkundigen Kolleginnen und Kollegen vergeben und ist dadurch eine wundervolle Art der Anerkennung“, freute sich Ariane Willikonsky, Trainerin des Jahres 2016.

TRAINER DES JAHRES 2018: DR. BERNHARD VON MUTIUS

Die Auszeichnung „Trainer des Jahres 2018“ wurde an Dr. Bernhard von Mutius vergeben. Bekannt wurde er durch seinen Ansatz des „Disruptive Thinking“, der überraschend einfache Lösungen jenseits des Gewohnten schafft, indem er mit der Routine bricht und die Innovationsfähigkeit stärkt. Innovation, Führung und Veränderungsprozesse von Organisationen sind seine Schwerpunkte in Forschung, Lehre und Beratung. Er berät dabei aber nicht nur namhafte Unternehmen, sondern engagiert sich auch in langfristig ausgerichteten Initiativen, die sich für soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit einsetzen. „Am besten gefällt mir, dass Bernhard von Mutius das Selber-Denken und das Selber-Tun in den Mittelpunkt stellt und Mut macht, sich den neuen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen“, so Gerhard Gieschen, Geschäftsführer der Akademie für Geschäftserfolg und Beirat für Trainerentwicklung. Für seine inspirierende Arbeit anhand eines klaren Wertekompasses wurde Dr. Bernhard von Mutius mit dem Titel „Trainer des Jahres“ geehrt.

SPEAKER DES JAHRES 2018: René Borbonus

Zum „Speaker des Jahres 2018“ wurde René Borbonus gekürt. „Er ist zweifelsfrei einer der besten Rhetoriker deutscher Sprache“, lobte Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Jurymitglied, in seiner Laudatio. Authentisch und unterhaltsam vermittelt René Borbonus die Tugenden der effizienten und respektvollen Kommunikation, die Menschen überzeugt, statt sie zu überreden. Mit viel Leidenschaft verbindet er Fachwissen mit Praxisnähe, Sachlichkeit mit Engagement und Sprachwitz mit Ausstrahlung. Durch seine mitreißenden Vorträge motiviert er sein Publikum dazu, die Freude an der freien Rede selbst zu erleben. Für seine begeisternde Arbeit im Dienst der respektvollen Kommunikation wurde er mit dem Titel „Speaker des Jahres 2018“ geehrt.

Sowohl Dr. Bernhard von Mutius als auch René Borbonus hielten im Anschluss an ihre Auszeichnung jeweils einen etwa 30-minütigen Vortrag und zeigten auf beeindruckende Weise ihr rhetorisches Können. Abgerundet wurde der Abend durch zwei Preisträger aus den vergangenen Jahren. Ariane Willikonsky, Leiterin des Fon-Instituts und Trainerin des Jahres 2016, leitete den Abend in ihrer gewohnt humorvollen Art mit einem stimmungsvollen Grußwort ein. Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, einer der gefragtesten Redner Europas und Speaker des Jahres 2015, würdigte die diesjährigen Preisträger in seiner Laudatio.

Als Bewertungskriterien zieht die Rhetorik-Akademie verschiedene Aspekte heran. „Besonders wichtig sind der Wertekompass des Trainers bzw. Speakers und die Frage, welchen Beitrag sie sowohl für die rhetorische als auch persönliche Weiterentwicklung anderer Personen leisten“, erklärte Lorenz Brockmann, Leiter der Rhetorik-Akademie Tübingen. Mitglieder der Jury waren neben den Preisträgerinnen und Preisträgern der vergangenen Jahre, wie bspw. Cristián Gálvez, Ariane Willikonsky oder Cordula Nussbaum, auch Lorenz Brockmann, Leiter der Rhetorik-Akademie, Gerhard Gieschen, Beirat für Trainerentwicklung und der wissenschaftliche Beirat und Professor für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen Dietmar Till.

Leave a Reply